Ihre Ratsvertreterin

Susanne Meyer

 
44369 Dortmund
Telefon: 0151-29111992
E-Mail: smeyer686@googlemail.com

Wahlbezirk:

38, Huckarde-Ost, Mailoh - Deusen

Aufgaben und Funktionen in der Fraktion

Mitglied im Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit
Mitglied im Ausschuss für Bauen, Verkehr, Grün
Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss
Mitglied im Wahlprüfungsausschuss

Aufsichtsräte

Mitglied im Aufsichtsrat Hafen AG
Stell. Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse Dortmund
Mitglied der Vertreterversammlung des Lippeverbandes

Meine Ziele:

Die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, der Altersarmut, besonders bei Frauen und der weitere Ausbau des schon bestehenden Bildungsangebotes in unserer Stadt liegen mir besonders am Herzen. Ganz wichtig ist mir die Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern. Um diese weiterhin aufrecht erhalten zu können, müssen alle 12 Dortmunder Stadtbezirke erhalten bleiben.
Wir brauchen zudem den Stadtteilen für die immer älter werdende Bevölkerung eine gute Nahversorgung. Dafür gilt es, innovative Ideen und Pläne zu entwickeln. Zudem sollten die Bürgerinnen und Bürger aktiv in politische Entscheidungen mit eingebunden werden.
Gemeinsam müssen wir deutliche Zeichen gegen Faschismus und Fremdenfeindlichkeit setzten. Als Sprecherin im Huckarder Bündnis gegen rechts werde ich in meinem Engagement gegen die neuen und alten Nazis im Rat und in den Bezirksvertretungen nicht nachlassen.
 

Persönliches:

Geboren 1953 in Dortmund-Hörde als Älteste von vier Kindern habe ich früh gelernt, Verantwortung zu übernehmen. Meine Eltern waren immer politisch aktiv. In unserer Familie war Mitbestimmung von Anfang an nicht nur ein geflügeltes Wort, sondern wird auch gelebt. Ebenso wie Solidarität und Nächstenliebe.
Ich selbst habe mich, bevor ich 1989 meine politische Heimat bei der SPD fand, in Dortmunder Bürgerinitiativen und Organisationen engagiert. Dort habe ich gelernt, dass für die Verwirklichung von gemeinsamen politischen Zielen oft viel Ausdauer, Kraft und Energie, Überzeugungsarbeit, aber auch Kreativität erforderlich sind. Erfahrungen, die ich in die Ratsarbeit mit einbringen werde. Ich bin Redakteurin der Westfälischen Rundschau – bis zur Rente freigestellt und in Altersteilzeit – sehr glücklich in zweiter Ehe verheiratet, habe einen Sohn und drei Enkelkinder.
Mittelpunkte in meinem Leben sind meine Familie, meine Vereinsarbeit und die Lokalpolitik. Meine Hobbies: Schach, Kochen, Fotografieren, Schreiben, Joggen, Wandern, Tanzen und natürlich der BVB.