14.06.2018

SPD-Fraktion spricht sich gemeinsam mit Betriebs- und Personalräten für den Erhalt der Spielbank Hohensyburg aus

SPD-Ratsfraktion
SPD-Ratsfraktion

Auf Einladung der SPD-Ratsfraktion Dortmund haben sich am 13.06.2018 die Betriebs- und Personalräte der Stadt Dortmund und der kommunalen Unternehmen ausgetauscht.
Die anwesenden Betriebs-/Personalräte und Politiker haben sich hierbei eindeutig gegen eine Privatisierung der Westspiel-Spielbanken ausgesprochen. Im Vordergrund steht der Erhalt der rund 330 Arbeitsplätze am Standort "Hohensyburg" für Dortmund. Zudem wird auf den Spieler- und Jugendschutz als ein ordnungspolitischer Auftrag aus dem Spielbankengesetz NRW sowie dem Glücksspielstaatsvertrag Wert gelegt. Bei einer Privatisierung wird dieser Auftrag in Gefahr gesehen, da es gegen Gewinnbestrebungsabsichten privater Unternehmer spräche.