Diese Webseite verwendet Cookies.
Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Bürgermeister

Norbert Schilff

Friedensplatz 1
44135 Dortmund
Telefon (dienstlich): 0231 50-22000
E-Mail: nschilff@stadtdo.de

Wahlbezirk 31

Hombruch Süd - Kruckel - Persebeck -Löttringhausen - Großholthausen- Schnee

Aufgaben und Funktionen 

Bürgermeister der Stadt Dortmund
stellv. Vorsitzender im Ausschuss für Personal, Organisation und Digitalisierung 
Mitglied im Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften
Mitglied im Aufsichtsrat EDG (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitglied im Aufsichtsrat Vestische Wohnungsges. (ViVa-West-Gruppe) (stellv. Vorsitzender)
Mitglied im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (stellv. Fraktionsvorsitzender)

Meine Ziele

Als eine meiner Hauptaufgaben sehe ich Umweltbedürfnisse und Ökonomie miteinander in Einklang zu bringen. Bestmögliche Verkehrsanbindung muss kein Widerspruch zur Lebensqualität sein. Deshalb muss der ÖPNV ausgebaut werden, um die Straßen weiter zu entlasten. Die Nutzung von Industriebrachen zur Ansiedelung von Arbeitsplätzen hat für mich Vorrang vor der Nutzung von übrigen Flächen.
Wichtig ist mir auch die Offenlegung aller Finanzen und Nebentätigkeiten von Abgeordneten und Mandatsträgern.

Persönliches

Hobbies: Garten, Natur, ökologische Schweinezucht

Sonstige Mitgliedschaften
AWO, Deutsches Rotes Kreuz, Deutscher Feuerwehrverband, Greenpeace, Förderverein Gedenkstätte Steinwache, Auslandsgesellschaft NRW (Vizepräsident), Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes, Deutsche Krebshilfe, Interessengemeinschaft Hombruch (Sprecher), Förderverein freiw. Feuerwehr Hombruch, HSV 09/72, Freunde und Förderer des Bot. Gartens, Grüner Kreis Dortmund, Zoofreunde Dortmund, Förderverein Kinder und Zoo Dortmund, Hombrucher Geschichtsverein, Mitglied im „nordwärts“-Kuratorium
Vorsitzender im Förderverein des Kinderhospizes Sonnenherz

Gewerkschaften: EVG und Verdi, Bundesverband Führungskräfte Deutscher Bahnen

Mein persönlicher Beitrag zum Umweltschutz:
(Urlaubs-)Reisen mit dem Flugzeug lehne ich ab, dafür nutze ich überwiegend den öffentlichen Personenverkehr. Und was ich so benötige, kaufe ich vor Ort und in der Regel nicht im Versandhandel.

Beruflicher und politischer Werdegang

Brandschutzbeauftragter DB Netz AG
seit 2004 im Rat der Stadt Dortmund
seit 2009 Mitglied im Fraktionsvorstand der SPD-Ratsfraktion
von 2014 – 2020 Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion
von 2014 – 2020 Mitglied im Ausschuss für Personal und Organisation (Vorsitzender)
bis 2020 Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen